Zeit für Freiräume 2019

Nachricht Hannover, 20. Dezember 2018

"Zeit für Freiräume" 2019

Unsere Angebote im Rahmen von „Zeit für Freiräume“ verstehen wir als Beitrag, berufliches Wirken zu würdigen. Jeder Erfolg hat Folgen. Eine Folge ist, das eigene berufliche Wirken besser zu verstehen. Am Anfang steht die Idee. Am Schluss ist von dieser Idee etwas sichtbar geworden. Zwischen Idee und Sichtbarwerdung bedarf es aber vieler Beiträge unterschiedlichster Akteure*innen. Wie wir unseren Beruf so ausüben, dass er als sinnstiftend erlebt wird, verstehen wir erst, wenn wir dem Gelingenden und Lohnenden in unserem Beruf auf die Spur kommen. Aus diesem Licht können wir dann auch unsere Schatten anschauen. Wir bieten im Jahr „Zeit für Freiräume“ unterschiedlichste Zugänge an, um Lust an der eigenen beruflichen Entwicklung zu fördern.

Mit Wandern als Methode im Coaching möchten wir den mentalen Bewältigungsstrategien bei beruflichen Veränderungen auf die Spur kommen. Mit der körperlichen Bewegung verknüpft sich eine innere, berufsbiographische Wanderung. Wanderangebote, die sich an die Berufsgruppe der Pastor*inn*en richten, führen von Springe zum Kloster Bursfelde sowie auf den Meraner Höhenweg.

Den besonderen Coachingraum einer Stadt erlebt die Berufsgruppe der Diakone*innen, unter der Überschrift Frei(t)räume, in Barcelona. Hier kann es gelingen, Stationen des eigenen beruflichen Reiseführers zu ersinnen. Die Beauftragte für die Berufsgruppe der Diakone*innen richtet dieses Angebot in Kooperation mit der Personalberatung aus.

Folgende Workshops bieten Ihnen „Zeit für Freiräume“:

  • Mit dem Thema Funkeln oder Funktionieren? (29. -31. Januar 2019) wird Resilienz im Beruf unterstützt.
  • Mit Die Kunst, die Dinge zu regeln (18. -20. Februar 2019) finden Sie in der Vielfalt Ihrer alltäglichen Arbeit schneller den roten Faden.
  • In der Rushhour des Lebens (18. -20. März 2019) werden Rollenkompetenzen ausgeprägt. Das wollen wir stärken.
  • Zur Bilanzierung und Aufbruch (6. -8. Mai 2019) laden wir ein ins Tagungshotel „Grenzfall“ in Berlin an der ehemaligen innerdeutschen Grenze.
  • Perspektiven im Beruf (24. -26. Juni 2019) bringt Sie dazu, die eigene berufliche Entwicklung planvoll zu gestalten.
  • Beachten Sie auch die Tagesworkshops zu Entwicklung im Beruf.
  • Der Springer*inworkshop (12. -13. Juni 2019) richtet sich ausschließlich an Springerpastor*inn*en.